„Die Erde ist bunt und lebendig, es gibt auf ihr Wasser, sie dreht sich rund herum…“ – zur Zeit beschäftigt sich die Wurzelgruppe mit dem Thema „Unsere Erde“.

Wie ist unsere Erde entstanden, wie hat sich das Leben entwickelt, seit wann gibt es eigentlich Kontinente und was ist ein Vulkan? Dies sind unter anderem Themen, die die Wurzelkinder derzeit erarbeiten. Um das Leben auf unser Erde vor Jahrmillionen zu verstehen, haben die Kinder viel über die Erdgeschichte  gehört, gesehen und gebastelt. So zieren mittlerweile Dinosaurier die Fenster der Gruppenräume. Es gibt ein Modell unserer Sonne und auch ein Vulkan wurde gebastelt. Doch was gibt es Schöneres, als wenn man unsere Erdgeschichte einmal praktisch erfahren kann?

So hat  Wurzelgruppe das Goldfuß Museum in Bonn besucht. Hier konnten die Kinder Fossilien aus der ganzen Welt anschauen und auch die Dinosaurier kamen nicht zu kurz. Es gab einen Schlangenhalssaurier und einen 4 Meter langen Fischsaurier zu bestaunen. Der Höhepunkt für viele der kleinen Paläonthologen war allerdings der Abguss des Schädel eines „echten“  Tyrannosaurus rex. So bekamen die Kinder eine Vorstellung, wie die Welt der Dinosaurier wirklich aussah.
All die hier gesammelten Eindrücke werden noch lange Gesprächsthema bei den Kindern sein. Doch damit ist das Projekt noch lange nicht zu Ende – ein weiterer Ausflug ist geplant.